Akontobeiträge AHV

Melden Sie uns schriftlich, wenn sich die jährliche Lohnsumme wesentlich ändert (10% oder mehr), damit wir Ihre Akontobeiträge anpassen können. Davon profitieren auch Sie, weil die angegebene Lohnsumme so Ihren effektiven Betriebsverhältnissen entspricht.

GastroSocial Ausgleichskasse
Team Beiträge Ausgleichskasse
Postfach
5001 Aarau
beitraegeak@gastrosocial.ch

Ich möchte den Akontobeitrag anpassen

Für Arbeitgebende

Bitte melden Sie uns schriftlich, wenn sich die jährliche Bruttolohnsumme um 10% oder mehr ändert. Die Akontobeiträge stellen wir Ihnen vierteljährlich in Rechnung.

Betriebe mit einer jährlichen Lohnsumme ab CHF 200’000.– müssen die Akontobeiträge monatlich an die Ausgleichskasse bezahlen.

Für Selbstständigerwerbende

Bitte melden Sie uns schriftlich, wenn sich Ihr Einkommen aus selbstständiger Erwerbstätigkeit um +/- 25% ändert. Die Meldung muss innerhalb von 12 Monaten nach Ablauf des Beitragsjahres erfolgen. Nach dieser Meldung legen wir die neuen Akontobeiträge fest und schicken Ihnen eine korrigierte Akontoanzeige.

Liegen Ihre Akontobeiträge 25% oder mehr unter den tatsächlich geschuldeten Beiträgen, müssen wir laut Gesetz Verzugszinsen verrechnen.

Für Nichterwerbstätige

Bitte melden Sie uns schriftlich, wenn sich das beitragspflichtige Vermögen (Reinvermögen und kapitalisiertes Renteneinkommen) um +/- 25% ändert. Die Meldung muss innerhalb von 12 Monaten nach Ablauf des Beitragsjahres erfolgen. Nach dieser Meldung legen wir die neuen Akontobeiträge fest und schicken Ihnen eine korrigierte Akontoanzeige.

Liegen Ihre Akontobeiträge 25% oder mehr unter den tatsächlich geschuldeten Beiträgen, müssen wir laut Gesetz Verzugszinsen verrechnen.

Akontobeiträge – wozu?

Weil Sie uns die Löhne Ihrer Mitarbeitenden immer erst rückwirkend für das vergangene Jahr melden müssen, setzen wir bei der Ausgleichskasse Akontobeiträge fest. Diese müssen Sie für das laufende Jahr in regelmässigen Abständen bezahlen.

Akontobeiträge sind provisorische Beiträge, die auf der Höhe der voraussichtlichen Lohnsumme basieren. Die definitiven Beiträge berechnen wir dann aufgrund der AHV-Lohnmeldung und erstellen für Sie eine detaillierte Abrechnung.