Corona-News – Januar 2022

Für den Monat Januar 2022 kann die Anmeldung für einen Corona-Erwerbsersatz nach der Anspruchsgrundlage «massgebliche Umsatzeinbusse» ab Dienstag, 1. Februar 2022, eingereicht werden.

Die Geltungsdauer für den Corona-Erwerbsersatz wurde bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Die Anträge können bis zum 31. März 2023 eingereicht werden.

Freiwillige vorübergehende Betriebsschliessung

In den nachfolgend aufgelisteten Fällen einer freiwilligen vorübergehenden Betriebsschliessung liegen keine vom Bundesrat oder behördlich angeordnete Massnahmen zu Grunde und es besteht für die Zeit der Betriebsschliessung kein Anspruch auf Corona-Erwerbsersatz:

  • vorübergehende Betriebsschliessung aufgrund Empfehlung eines Arztes
  • Betrieb wird mangels Erfolgsaussichten vorübergehend eingestellt
  • vorübergehende Betriebsschliessung, weil kein bzw. zu wenig Personal zur Verfügung steht
  • Betrieb wird vorübergehend eingestellt zum Schutz der eigenen liquiden Mittel

(Aufzählung nicht abschliessend)

Corona-Erwerbsersatz infolge Quarantäne

Gemäss Beschluss des Bundesrats vom 19. Januar 2022 entspricht ab dem 25. Januar 2022 die Anzahl der Corona-Erwerbsersatztaggelder infolge Quarantäne der tatsächlichen Anzahl Tage, die aufgrund der behördlichen Quarantäneanordnung in Quarantäne verbracht wurden.

Bitte beachten Sie, dass Anmeldungen für einen Corona-Erwerbsersatz infolge Quarantäne immer erst rückwirkend, also nach Ablauf der behördlich angeordneten Quarantäne, eingereicht werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere News